Willkommen bei weitblick 2017

Vom 16. bis 23. September wird Europas größtes sozialpädagogisches Segelprojekt, die "friedens-flotte mirno more 2017" vor der kroatischen Küste in See stechen. 

Das Projekt Weitblick wird heuer wieder mit sechs Kinder aus der NMS-Thalgau daran teilnehmen.

 

Auszeit

Der Verein Auszeit wurde im Mai 2014 gegründet und ist seit dem 25.06.2014 ein eingetragener Verein laut dem österreichischen Vereinsgesetz.  Wir verstehen uns als nicht gewinnorientiert und politisch unabhängig. Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und alle Spenden fließen zu 100% in soziale Projekte.

Wir unterstützen und finanzieren soziale Projekte wie die der Friedensflotte Salzburg.

Wir helfen Menschen bzw. Familien, die in Not geraten sind oder durch einen Schicksalsschlag auf Hilfe anderer angewiesen sind.

 

 

 

friedensflotte

Die MIRNO MORE Friedensflotte ist das größte europäische Segel-sozialprojekt (106 Schiffe mit nahezu 1000 Teilnehmern aus 21 Nationen im Herbst 2016).

Im Mittelpunkt der internationalen Sternfahrt für den Frieden stehen Toleranz, friedliche Konfliktlösun-gen und Freundschaften über ethnische und soziale Grenzen hinaus. Teilnehmer sind Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene mit sozialen oder persönlichen Beein-trächtigungen und/oder Behinderungen.

 

weitblick 2017

Die Teilnehmer vom Projekt Weitblick sind Kinder bzw. Jugend-liche aus der NMS-Thalgau. Beim gemeinsamen Segeln (weit weg von zu Hause ohne die Herausforderungen des Alltags) den Zusammenhalt im Team zu spüren und zu erleben, dass alle gleichgestellt sind und jeder jeden respektiert, ist uns enorm wichtig. Die Erfahrung, dass jeder einzelne im Team nützlich und wertvoll ist, soll bei den Kindern die Team- und Kommunikationsfähigkeit steigern, ihre Ängste abbauen und diese über Bord werfen. Gemeinsame Landausflüge, die Flottenfahrt und das Friedensfest werden das ihre dazu beitragen.

 

Herzlich willkommen!

Schön, euch zu sehen. Ich bin Herbert Winkler der Projektleiter von Weitblick 2017.  Damit ich weiß, wer mich hier besucht, könnt ihr mir gerne eine Nachricht über mein Kontaktformular senden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© herbert winkler